Pro und Contra beim Mieten und Kaufen

Eine Immobilie als Eigenheim scheint für viele die Lösung der Zukunft zu sein, insbesondere weil sich das Angebot auf dem Mietwohnungsmarkt immer weiter verschlechtert. Ausbauten nach den eigenen Wünschen, kein unleidiger Vermieter und die Aussicht auf Wertsteigerung sprechen obendrein für einen Immobilienkauf. Auch der zukunftsorientierte Blick auf die Altersvorsorge begünstigt die Argumente für einen Erwerb.
Allerdings trüben die zu tragende Finanzierungslast und die Tatsache, dass eine eigene Immobilie räumlich sehr stark bindet, die Befürwortungspunkte etwas ein.
Beim Mieten hingegen kann ein Wohnungswechsel relativ schnell erfolgen, sofern dies notwendig erscheint. Gründe können ein Arbeitsplatzwechsel, unangenehme Nachbarschaft oder eine negative Entwicklung der Wohnqualität eines Wohnviertels sein. Zudem müssen zumeist kostspielige Reparaturen am Haus nicht selbst, sondern vom Eigentümer getragen werden.
Der vorrangige Gegenpart beim Mieten ist aber der, dass der Mietpreis in die Tasche des Vermieters fließt und keinen greifbaren Gegenwert hinterlässt.
Hier sollten alle Punkte sorgfältig abgewogen und an die persönlichen Bedürfnisse und Lebensumstände angepasst werden.

Einflussfaktoren beim Immobilienkauf

Sprechen die privaten Belange für einen Immobilienkauf, sind noch weitere Kriterien zu berücksichtigen. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei bei den Liquiditätsmitteln und der Aussicht auf Erfolg bei der Immobiliensuche. Zwar ist die aktuelle Zinslage durch den Niedrigzins mehr als attraktiv - dennoch sollte bei der Entscheidung ein kühler Kopf bewahrt werden. Hier die wichtigsten Fragestellungen:

- Wie hoch ist das Eigenkapital?
- Welche Kreditmöglichkeiten gibt es?
- Wie sieht das Immobilienangebot in der Wunschregion aus?
- Welche Immobilie ist finanziell zu stemmen?

Gerade in Ballungsräumen ziehen die Immobilienpreise sehr stark an, was sich nicht nur auf den Mietmarkt, sondern auch auf den Immobilienkauf auswirkt. Auch die Folgekosten einer Immobilie sollten nicht vergessen werden und in die Kostenrechnung mit einfließen.
Das Team von CMB-Immobilien in Mettmann ist als Experte für alle Fragen rund um das Kaufen oder Mieten einer Immobilie da und hilft fachgerecht bei der Entscheidungsfindung.

Beispiel einer Rentabilitätsrechnung

Wie die Berechnung der Rentabilität aussehen kann, ist hier an einem beispielhaften Fall gut nachvollziehbar:
Eine Mietwohnung kostet 700,00 € im Monat – das Geld ist unwiederbringlich ausgegeben.
Bei einer angenommenen Mietpreissteigerung von 1 Prozent pro Jahr ergibt sich in 40 Jahren eine Summe von rund 411.000,00 €.
Der Anschaffungspreis eines Eigenheims beläuft sich auf rund 250.000,00 € und wird für 40 Jahre finanziert.
Die Immobilie ist als Vermögen vorhanden und unterliegt außerdem einer Wertsteigerung. Notwendige Instandhaltungskosten und Modernisierungsmaßnahmen kommen hier zwar noch obendrauf. Dennoch ist die Finanzierung des Eigenheims wahrscheinlich lohnenswerter, als das Unterhalten einer Mietwohnung für den Zeitraum.
Einzelfallprüfungen sind jedoch in jedem Fall anzuraten.

Wünschen Sie sich eine fachkundige Beratung mit Finanzplanung und individueller Rentabilitätsrechnung zu Ihrem Immobilienkauf?
Sprechen Sie uns gerne an.
CMB-Immobilien in Mettmann findet Ihre perfekte Immobilie, in guter Lage und zu einem bezahlbaren Preis!

 

Zurück zum Blog